Start Allgemein Luxemburg kommt das aus für deutsche Steuersünder?

Luxemburg kommt das aus für deutsche Steuersünder?

1590
0

Luc Frieden ist Finanzminister des Landes und spricht über den künftigen Informationsaustausch und das vermeintliche Risiko des Finanzplatzes. Die jüngsten Enthüllungen über Steuerhinterzieher weltweit bringen auch Ihr Land unter Druck. Andere EU-Länder fordern, die Steueroase Luxemburg auszutrocknen. Nun will Finanzminister Frieden mit ausländischen Steuerbehörden kooperieren. Dies träfe auch deutsche Steuersünder.

Der Luxemburgische Finanzminister: Luxemburg ist keine Steueroase. Wir unterwerfen uns allen EU- und OECD-Regeln zu Geldwäsche und Steuerhinterziehung. Vergleiche mit Zypern und der stete Druck auf das Bankgeheimnis haben den Finanzplatz Luxemburg belastet. Mit dem Übergang zum automatischen Informationsaustausch tritt das Land die Flucht nach vorne an.

Luxemburg lockert Bankgeheimnis

Luxemburg will sich ab 2015 am gegenseitigen Informationsaustausch der Steuerbehörden der EU-Länder über Zinserträge beteiligen. Mit einem entsprechenden Beschluss hat die Regierung ihre durch Erklärungen führender Politiker zuletzt vorbereitete Kehrtwende konkretisiert.  Es wird sich von Anfang 2015 am automatischen Informationsaustausch der Steuerbehörden der EU-Staaten über Zinserträge beteiligen.

Unterdessen steigt auch der Druck der Vereinigten Staaten auf Steuersünder. Amerika verhandelt mittlerweile mit mehr als 75 Ländern über Abkommen, um Informationen über ausländische Bankkonten seiner Staatsbürger zu erlangen.

Internationale Finanz Experten wittern hinter all dem auch den Versuch neidischer großer Staaten, Kapital auf ihr Territorium zurückzuholen. Es sollen vor allem die EU Bürger mit diesen Maßnahmen beruhigt werden um Politisches Kleingeld damit zu machen. Nahezu alle Großparteien in Europa haben sich jetzt den Kampf gegen Steueroasen auf die Fahne geheftet um von ihren schlechten Umfragewerten abzulenken. Den Anlegern bleibt ja noch genug Zeit Ihr Kapital wieder abzuziehen und in anderen Steueroasen anzulegen.

 

Tags: , , , , , , , ,

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein